Eindrucksvolles Klangerlebnis

Sandro Spieser

Das Siggenthaler Jugendorchester mit über 50 Jugendlichen haben mit ihrem grandiosen Konzert in der Lengnauer Martinskirche am 18. November 18 vielen Besuchern den Sonntagabend verschönert.

Die Aargauerzeitung « die Botschaft» berichtet:

 «Hochbegabt, charismatische Solistin

 Mit dem Violinkonzert in D-Dur, op 35, von P. Tschaikowsky hat sich das Jugendorchester unter der Leitung von Marc Urech an eine schwierige Aufgabe gewagt. Die Soli der erst 19 jährigen Elea Nick waren einfach grandios. Gefühl-wie temperamentvoll bewältigte sie jede Schwierigkeit dieses hochvirtuosen Konzertes mit müheloser Leichtigkeit, zuweilen spielte sie nicht, nein, sie zelebrierte gewisse Passagen. 

Dramatisch der Solo-Part im ersten Satz , furios der mit atemberaubender Geschwindigkeit gespielte dritte Satz. Unbeschreiblich dann, welch sanfte Töne die charismatische Geigerin ihrem Instrument im zweiten Satz entlockte. Interpretativer Einfallsreichtum und perfekte Technik gehören ebenso zum ausserordentlichen Talent der jungen Musikerin. 

Ein grosses Kompliment verdient auch das Orchester mit dem Dirigenten, welches das Violinkonzerte auf musikalisch sehr hohem Niveau und brillant darbot. Der begeisterte Applaus bewirkte, dass die sympathische Solistin als Zugabe aus den vier Jahreszeiten  von Vivaldi den dritten Satz «der Sommer» in perfekter Harmonie mit dem Orchester vortrug.»

Zurück